Schlagwort-Archive: Neues entdecken

Wo tankst Du regelmäßig Kraft?

Entspannung und Kreativität in der Natur finden

Gerade für sehr empfindsame und hochsensible Menschen ist die Begegnung mit Natur enorm Stress abbauend und Kraft schenkend.

Eine gute Methode, Naturbegegnung regelmäßig und gezielt in seinen Alltag einzubauen, ist, sich seinen eigenen Kraftplatz zu suchen. In diesem kurzen Video (1 Min 15) zeige ich Dir einen der Plätze, die ich gern aufsuche.

Schreib doch unten in die Kommentare, welches Dein ganz spezieller Platz zum Auftanken ist 🙂

Sommerfest – bist Du dabei ?

Sonntag, 16. Juni 2013, ab 11 Uhr

Hier gibt' InfosTipi für Unterwegs-Coaching ;-)


 


Du hast am kommenden Sonntag noch nichts vor? Und bist gerade in der Gegend? Dann würde ich mich freuen, Dich in oder vor meinem Tipi auf dem Sommerfest im Skulpturenpark Kramelheide zu begrüßen!

Dort können wir plaudern, Du kannst einen Griff in die Schatzkiste machen und etwas gewinnen (Stressbälle, Coachings u.a.), es gibt Schnell-Entspannung und mehr.

Außerdem kannst Du natürlich das wunderbare Ambiente im Skulpturenpark Kramelheide genießen, andere Aussteller besuchen, Musik hören und lecker Kaffee und Kuchen zu Dir nehmen cool .

Hier geht's zum Programm und zur Anfahrtsbeschreibung .

Also, sehen wir uns?!
Und – gerne weitersagen!

Herzliche Grüße

Petra
Expertin für BurnOn und BurnOut 😉

Alles Gute im Neuen Jahr!

Da ist es nun, das neue Jahr, und mit ihm meine aktuellen Seminarangebote. Damit es DEIN BESTES JAHR 2013 wird!

Es geht rund um die Themen Stressbewältigung, Burn Out Prävention und den eigenen Weg und das eigene Tempo finden.

Den Flyer kannst Du Dir als pdf hier   herunterladen. Gern darfst Du ihn auch weiterschicken oder verteilen 😉 .

Hast Du Fragen zum Angebot? Oder möchtest Dich vielleicht gleich anmelden 🙂 ? Dann schreib mir unter coach@coyotetrainings.de oder ruf an unter Tel. 04793/955057.

Weihnachtsstress ade !

Endlich ist er da: mein Email-Kurs für deine Entspannung und Innere Ruhe!

Gerade in der jetzt beginnenden Vor-Weihnachtszeit sehnen sich viele Menschen nach einer ruhigen Insel im Alltag. Denn diese besinnlichen Tage vor Weihnachten sind für die meisten alles andere als besinnlich. Da kommt mein kleiner Kurs, wie ich finde, gerade recht! Außerdem sorgt er dafür, dass ihr in dieser dunklen, trüben Zeit genügend Licht abbekommt 😉 .

Ab sofort kannst du dich für meinen Email-Kurs „Entspannung und Innere Ruhe“ anmelden, und dann auch sofort loslegen! Einfach auf folgenden Link klicken will ich haben , mailadresse eintragen und schon kommt der Kurs zu dir ins Postfach geflattert.

Für wen ist der Kurs gedacht? Er richtet sich an alle Menschen, die aktiv etwas für ihre Entspannung tun wollen. Und hierbei eine andere Methode kennenlernen wollen. Und an alle Menschen, die das Gefühl haben, zu wenig nach draußen zu gehen, die sich mehr Naturkontakt wünschen, über den „normalen Spaziergang“ hinaus. Die dafür vielleicht einen regelmäßigen Anstoß brauchen.

  • Ziel: Deinen eigenen geheimen Kraftplatz entdecken und etablieren, an dem du schnell zu Entspannung und Innerer Ruhe finden kannst.
  • Dauer: 5 Wochen = 12 mails (alle drei Tage)
  • kostet: nix
  • Bedingung: keine. Am Ende des Kurses bitte ich Dich um ein kurzes Feedback (freiwillig, natürlich)

Bist du dabei? Dann melde dich gleich hier an:

Email-Kurs Entspannung und Innere Ruhe

Und dann viel Spaß und Erfolg mit dem Kurs!

Und hinterlasse natürlich gerne einen Kommentar, wie Dir der Kurs gefallen hat! Danke!

Kleine Vorankündigung

Die Leserinnen und Leser meines Newsletters wissen es bereits: ich stricke gerade an einem Email- Kurs.

In diesem Kurs wird es um das Thema Entspannung und Innere Ruhe gehen. Er richtet sich an alle Menschen, die aktiv etwas für ihre Entspannung tun wollen. Und hierbei eine vielleicht neue Methode kennenlernen wollen. Und an alle Menschen, die das Gefühl haben, zu wenig nach draußen zu gehen, die sich mehr Naturkontakt wünschen, über den „normalen Spaziergang“ hinaus. Die dafür vielleicht einen regelmäßigen Anstoß brauchen.

Eine Weile wird es den Kurs für lau geben. Einzige Bedingung: Ich wünsche mir Feedback von Euch. Mehr dazu in Kürze!

Der Trick mit der Tomate – Pomodore-Technik

Wie ich mich von einer Tomate motivieren lasse 😉

Seit längerem kenne ich sie schon, nun habe ich sie endlich auch mal ausprobiert und angewandt: die Pomodore-Technik. Entdeckt habe ich sie das erste Mal bei André Loibl von changenow.de. Das ist der Mann, der dauernd „das Sönnchen reinlässt“, was irgendwie zu seinem Markenzeichen geworden ist.

Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert!

Worum geht’s dabei?

Die Pomodore-Technik ist ein Hilfsmittel aus dem Zeitmanagement. (Ich behaupte ja, man kann Zeit nicht managen, aber es funktioniert trotzdem.) Man arbeitet hierbei an einer Aufgabe exakt 25 Minuten lang, also ein Pomodoro. Dann gibt es eine Pause von 5 Minuten. Danach gibts die nächste Einheit Pomodoro usw. Nach vier Einheiten, vier Pomodori, gibt es eine längere Pause, 15 – 20 Minuten.

Ich teile mir also meine Aufgabe oder meinen Arbeitstag (bei vielen kleinen Aufgaben) in Häppchen ein.

Und was bringt das???

Das Ganze hatte im Selbstversuch mehrere Vorteile für mich. Zum einen motiviert es mich bei einer großen Aufgabe, überhaupt mal anzufangen. Denn oft blockiert es mich, zu wissen, dass ich lange daran sitzen werde. Naja, aber 25 Minuten, das halte ich ja wohl aus!

Dann stelle ich plötzlich fest, wie schnell eigentlich 25 Minuten vorbei sind, und wie viel ich in der Zeit schon geschafft habe. Das motiviert, konzentriert an einer Aufgabe dran zu bleiben.

Und ich mache tatsächlich Pausen. Da sie ja nur 5 Minuten lang sind, kann ich sie ruhig einhalten, denn ich bin ja gleich wieder an der Arbeit. Und auch längere Pausen mache ich nun ohne schlechtes Gewissen, denn ich habe ja schon einen großen Teil meiner Arbeit geschafft. Sonst neige ich eher dazu, wenn ich schon mal angefangen habe, auch ohne Ende weiterzumachen, und das tut weder mir noch meiner Arbeit gut.

Fazit: die Pomodore-Technik ist ein gutes Motivations- und Arbeits-Hilfsmittel. Wecker an oder App gestartet, und los geht’s!

Haben Sie auch schon Erfahrungen mit dieser Technik gesammelt? Vielleicht finden Sie die Technik ja auch völlig überflüssig und haben ganz andere Vorschläge?! Berichten Sie doch in einem Kommentar davon!

wieder da :-)

Vier beeindruckende Wochen in den USA liegen hinter mir, in denen ich meinen Horizont erweitert und meine Batterien wieder aufgeladen habe.

Nun bin ich voller Elan wieder für meine Klienten da, bastel an einem neuen Seminarkonzept und habe noch so einige andere neue Ideen, von denen ich zu gegebener Zeit hier berichten werde :-).

 

Diese Reise hat mit unter anderem mal wieder deutlich gemacht, wie wichtig es ist, immer wieder vor die eigene Haustür zu treten, um Neues zu entdecken. Und ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit dazu hatte und auch genutzt habe ;-).