Schlagwort-Archive: Angebot

Wenn nichts mehr geht – und Ostergeschenk ;-)

Schnelle Hilfe griffbereit

Manchmal ist es wie verhext. Da reicht ein Gedanke, ein Anruf, ein falsches Wort, um uns von einem guten Zustand in schlechte Laune bis hin zu „nichts geht mehr“ zu versetzen.

Die gute Nachricht ist: das klappt auch umgekehrt 🙂

Wenn bei Dir gar nichts mehr geht, ist es gut, wenn Du sofort zur Gegenmaßnahme greifen kannst. Tu etwas, das Dir einfach immer gut tut, wenn Du es machst. Und innerhalb von Minuten geht es Dir wieder besser. Vielleicht dreht sich die Welt immer noch falsch herum, aber Du nimmst es nicht mehr so eng.

Klingt so leicht. Dumm nur, wenn einem in so einer Situation nicht das Richtige einfällt. Was leider oft passiert. Dabei müssten wir uns doch nur erinnern! An das, was uns gut tut! Geht im Negativ-Modus aber eher nicht so richtig. Und dann ist es schön, wenn Du ein kleines Helferlein dabei hast.

Wie bei Daniel Düsentrieb, erinnerst Du Dich noch?

helferlein ©Disney

 

So ein kleines Helferlein ist schnell gemacht, immer dabei, 3 – 8 Punkte, die schnell getan werden können. Eine Art Erinnerungs-Liste, wenn grad nichts mehr geht.

Auf meiner Liste stehen folgende Punkte:

  • 1 Glas Wasser trinken
  • rausgehen, einmal durch den Garten laufen
  • tanzen zu "Katzenjammer"
  • 5 Minuten in Stille sitzen
  • ein Stück Schokolade oder eine Banane essen
  • 4er-Atmung machen
  • an einer Blume riechen

Wie würde Deine Liste aussehen? Welche Punkte könnten draufstehen?

Weil Ostern ist, habe ich für Dich eine kleine Vorlage gebastelt, die Du Dir hier mit Klick aufs Bild

coyote tulip

herunterladen kannst. Geschenk!!! Ostertage können ja auch manchmal ganz schön anstrengend sein, mit all dem Eiersuchen, Kochen, Gäste haben… 😉 .

Darum: Lade Dir das pdf herunter, schneide Deine eigene kleine Liste aus und deponiere sie an einer Stelle, die Du gut siehst, oder an die Du schnell ran kommst. Z.B. hinter den Bildschirm kleben, in die Brieftasche stecken, ins Handschuhfach im Auto legen. Oder notier sie Dir in Deinem Handy.

Und dann – go for it! Anwenden!

Und wenn Du magst, würde ich mich freuen, in den Kommentaren von Deinem Wenn-nichts-mehr-geht-Erinnerungs-Helferlein zu lesen 🙂 Ist bestimmt auch für andere interessant und hilfreich!

Hab schön entspannte, stressfreie Ostertage!

 

 

13 wichtige Regeln, um richtig gut Stress zu bekommen

Mein Kollege und Mitarbeiter, Coyote, hat einige Tage lang an verschiedenen Texten herumgebastelt. Herausgekommen ist eine Artikelserie mit den

13 wichtigsten Regeln, um richtig gut Stress zu bekommen,

die Coyote ganz für lau zur Verfügung stellt. Jede Woche erscheint hier auf dem Blog ein Artikel, in dem Coyote die jeweilige Regel genau erklärt. Am Donnerstag, 1. August, geht es los. Du willst keinen Artikel verpassen? Dann melde dich hier auf dieser Stelle gleich an, dann hast du die aktuelle Nummern immer pünktlich im Email-Briefkasten. Anschließend bekommst du meinen Neuigkeiten-Brief mit aktuellen Infos.  Abmelden geht natürlich jederzeit mit einem kurzen Klick am Ende der Mail.

Warum überhaupt solche Regeln?

Nun ja, es soll doch tatsächlich Leute geben, die immer schön entspannt durchs Leben gehen. Die irgendwie gar nicht zu wissen scheinen, wie man Stress bekommt. Aber mal ehrlich: wer will schon so einer sein? Stress zu haben, ist heute doch „in“; wenn du dazugehören willst, solltest du über ein ausreichendes Maß an Belastung verfügen. Denn: wer keinen Stress hat, ist wahrscheinlich faul und lungert nur herum. Und es ist ja auch ganz einfach, wenn man einige der folgenden Regeln beachtet!

Vielleicht kennst du die eine oder andere Regel bereits? Super! Dann bist du gut gerüstet.

Hier die Liste mit den 13 Regeln für richtig guten Stress.

1.         Mach es allen recht!

Stell deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche komplett zurück, werde zum Ja-Sager und begib dich in das Hamsterrad des Es-Allen-Recht-Machen-Wollens. Denn dass das nicht klappt, ist eigentlich klar!

2.         Sei stets perfekt!

Wenn du versuchst, perfekt zu sein, wirst du nie fertig werden. Das kann richtig stressen. Dazu kommt die Befürchtung, dass andere dich nur akzeptieren, wenn du alles perfekt machst.

3.         Handle gegen deine Werte!

Wir alle haben Werte, die uns, wie ein innerer Kompass, ein Gefühl für richtig und falsch geben. Innerliche Unruhe und Alarmbereitschaft sind sehr nahe, wenn du gegen diese Werte handelst.

4.         Nimm dich selbst sehr wichtig!

Du bist der Nabel der Welt, daher hat alles, was geschieht, alles, was andere Leute sagen oder machen, mit dir zu tun. Alles soll sich um dich drehen! Andere Menschen werden das nervig finden, aber egal!

Weiterlesen

Alles Gute im Neuen Jahr!

Da ist es nun, das neue Jahr, und mit ihm meine aktuellen Seminarangebote. Damit es DEIN BESTES JAHR 2013 wird!

Es geht rund um die Themen Stressbewältigung, Burn Out Prävention und den eigenen Weg und das eigene Tempo finden.

Den Flyer kannst Du Dir als pdf hier   herunterladen. Gern darfst Du ihn auch weiterschicken oder verteilen 😉 .

Hast Du Fragen zum Angebot? Oder möchtest Dich vielleicht gleich anmelden 🙂 ? Dann schreib mir unter coach@coyotetrainings.de oder ruf an unter Tel. 04793/955057.